Entmagnetisierung Produkte Spulen Hochleistungsspulen C

Hochleistungsspulen C

Kundenspezifische Baugröße (Wirköffnung bis 710 x 710 mm)
für mittelgroße dickwandige Teile

Verfahren:
Entmagnetisierung im Durchlauf oder mit einem ruhenden Werkstück in der Spule mittels Pulsentmagnetisierung

Die Entmagnetisierung erfolgt entweder im Durchlauf durch das niederfrequente Wechselfeld der Spule oder mit einem ruhenden Werkstück in der Spule mittels Pulsentmagnetisierung durch ein abklingendes Wechselfeld.

Anwendung:
Für die Entmagnetisierung von mittelgroßen Halbzeugen im Durchlauf oder Werkstücken (Z. B. dickwandige Rohre, Stangen oder Profilstahl) – einzeln oder als Setzgut im Warenträger. Kleinteile können auch im Behälter oder Waschkorb als Schüttgut entmagnetisiert werden.

Die Hochleistungsspulen Typ C eignen sich sehr gut für den Einbau in die Beschickung einer Reinigungsanlage. Darüber hinaus ist die Integration in bestehende Produktionsanlagen und anderen Fördereinrichtungen möglich.

Produktbeschreibung:
Gehäuse aus Spezial-Aluguss mit Schutzklasse IP44 oder höher. Die Hochleistungsspulen werden kundenspezifisch auf Basis eines Baukastensystems nach Maß angefertigt. Die Durchlassöffnung kann zwischen 210 x 160 mm und 710 x 710 mm in 50 mm Schritten angepasst werden.

Die Entmagnetisierung erfolgt immer in Kombination mit einem Niederfrequenzgenerator. Für die Wärmeabfuhr wird ein Radialgebläse verwendet. Optional kann für den Dauerbetrieb bei Volllast eine Flüssigkeitskühlung eingesetzt werden.

Anschluss:

Typ
(Beispiele)
Wirköffnung 1)
B x H [mm]
Aktive Länge
T [mm]
EM2116C 210 x 210 300
EM3636C 360 x 360 300
EM7171C 710 x 710 300

1) Die Wirköffnung kann zwischen 110 x 110 mm und 710 x 710 mm in 50 mm-Schritten angepasst werden.
Änderungen, die dem technischen Fortschritt dienen, vorbehalten.