Detektoren Downloads Software-Download

Software zur Datenaufnahme und Auswertung

Folgende Downloads stehen zur Verfügung

  • EVA4ALL

    EVA4ALL Beschreibung

    18/05/2021
    EVA4ALL V4.9
    Download-Link

    • Allgemeine Fehlerbehebungen.
    • Zahlreiche Verbesserungen und Optimierungen.
    • Der Objektstatus kann nun auch für mehrere gruppierte Objekte gleichzeitig geändert werden.
    • Bohrlöcher und Beschriftungen werden verbessert dargestellt. Beim Herauszoomen aus der Karte verschwinden die Beschriftungen, bis die Bohrlöcher schließlich ohne Beschriftungen dargestellt werden.
    • Zum Verschieben von Kartenelementen wie Feldern, Spuren und Bohrlöchern muss die Positionssperre aufgehoben werden. Bei einem Neustart von EVA4ALL ist die Positionssperre jetzt wieder aktiv und alle Kartenelemente sind gegen ein Verschieben geschützt.
    • Ortskommentare sind gegen unbeabsichtigtes Verschieben geschützt.
    • Media-Daten können nun ebenfalls gegen unbeabsichtigtes Verschieben gesperrt und somit geschützt werden.
    • Bildschirmansichten sowie das Layout der Objektliste können jetzt auch projektübergreifend gespeichert werden.
    • Das Layout der Objektliste kann nun als Standard für neue Objektlisten gespeichert werden.
    • Importierte Messwerte über 300.000 nT werden nun korrekt dargestellt und verwaltet.
    • Im Projektbericht werden Bohrlochtiefenkommentare bei der Bohrlochkurve angezeigt.
    • Im Projektbericht werden der Bohrlochstatus, die Koordinaten und die Bohrlochtiefe in einer Liste angezeigt.
    • Objekte ohne Feldbezug werden nun anhand der Lage einem Feld zugeordnet.
    • Bei Bohrlochmustern wurde ein Fehler beim Anpassen von Abständen behoben.
    • Beim Export von kompensierten Feldern werden ab sofort auch die kompensierten Werte ausgegeben.
    • Das France Lambert 1992 Koordinatensystem wurde hinzugefügt.
    • Bohrlochkoordinaten können aus CSV-Dateien importiert werden.
    • Ist ein Projekt nicht georeferenziert, so wird beim Import eines georeferenzierten Feldes dessen Ursprung als Projektursprung gesetzt.
    • Es werden keine Backup-Dateien mehr generiert.
    • Mit der manuellen Auswertung einzelner Objekte können nun auch Objekte mit einem Schwellwert unter 5 nT gesucht werden.

    02/02/2021
    EVA4ALL V4.8
    Download-Link

    • Allgemeine Fehlerbehebungen.

    • Zahlreiche Verbesserungen und Optimierungen.

    • In ein geöffnetes Projekt können jetzt einzelne Felder aus anderen e4x-Projektdateien übernommen werden.

    • Der Export von Daten nach Google Earth und AutoCAD wurde optimiert.

    • Felder werden mit der Maus nicht mehr um das Feldzentrum, sondern um den Feldursprung gedreht.

    • Der Import von UXO-Dateien wurde hinsichtlich einer größeren Toleranz in Bezug auf mögliche Formatabweichungen seitens anderer Anbieter optimiert.

    • GPS Felder werden nach dem Import gegen versehentliches Verschieben gesperrt.

    • Für ein ausgewähltes Objekt werden auf der Karte zusätzliche Objektdetails angezeigt.

    • Das lokale Maßstabsgitter auf der Karte kann jetzt entweder eine feste Größe haben, oder sich automatisch an die jeweilige Zoomstufe der Karte anpassen.

    • Geonics G61-Daten und EM61-MK2-Daten können jetzt importiert werden.

    • Im Projektbericht kann eine neue Übersichtkarte mit Farbkarte und Objekten dargestellt werden.

    • Jetzt kann auch ein Projektbericht für einzelne ausgewählte Felder in einem Projekt erstellt werden.

    • TBL- und UXO-Dateien für Bohrlochfelder können nach dem Export wieder mit EVA2000 2 eingelesen werden. Aus Kompatibilitätsgründen zu Fremdsoftware wird die Längeneinheit in Millimeter statt Meter dargestellt.

    • Beim Objektfilter können die ausgewählten Filterkriterien einzeln zurückgesetzt werden.

    • Die Anzeige der Spurkurven auf der Karte wurde beschleunigt.

    • Bei Flächenmarkierungen stehen jetzt zusätzlich die beiden Befehle Fläche behalten und Fläche löschen zur Verfügung.

    Wichtige Hinweise: Vor dem Update sollten Sie Ihre Projekte archivieren, um einen möglichen Datenverlust zu vermeiden. Aktualisieren Sie ebenfalls beide Komponenten der EVA4mobile-App auf die neueste, verfügbare Version.

    28/10/2020
    EVA4ALL V4.7
    Download-Link

    • Allgemeine Fehlerbehebungen.
    • Zahlreiche Verbesserungen und Optimierungen.
    • Die Offsetkompensation wurde optimiert.
    • Beim Drehen und Verschieben von Feldern werden jetzt auch bereits ausgewertete Objekte gedreht bzw. verschoben.
    • Der Import und die Anzeige von Shapefiles wurden optimiert.
    • Die Funktion Import und Anzeige von DXF-Dateien wurde hinzugefügt.
    • Beim Öffnen von neuen Projekten und beim Hinzufügen von Feldern erfolgt eine Abfrage, ob bzw. wie Messwertebenen angelegt werden sollen.
    • Der Import von Objektlisten aus CSV-Dateien wurde verbessert.
    • Ein Fehler bei der Zonenberechnung von UTM-Koordinaten westlich von Greenwich (Vereinigtes Königreich) wurde behoben.
    • Beim Erstellen eines Projektberichts kann jetzt gewählt werden, ob im Projektbericht zusätzlich zur tatsächlich gebohrten Gesamtlänge eines Bohrlochs auch die gemessene Bohrlochlänge angezeigt wird.
      Hinweis: Die gemessene Bohrlochlänge ist kürzer als die tatsächlich gebohrte Bohrlochlänge, da sich der Messpunkt in der Mitte der Sonde befindet.
    • Beim Erstellen eines Projektberichts kann eine Dokumentenbezeichnung angegeben werden. Diese wird dann auf allen Seiten unten links eingefügt.
    • Für den kostenpflichtigen Bezug von Kartenmaterial und Koordinaten bei geo.admin.ch (Schweiz) können Account-Daten als Domäne eingegeben werden.
    • Verbesserungen beim Import von nicht spezifikationskonformen UXO – und ASCII-TBL –Dateien, wie sie beispielweise von der Software Magneto® erstellt werden. Dies erleichtert die Datenübernahme und den Umstieg von Magneto® auf EVA4ALL.
    • Die in World-Dateien enthaltenen Georeferenzierungen von Rasterbildern werden beim Export einer Karte als Bild erstellt und beim Import von Bildern berücksichtigt (derzeit noch in der Erprobungsphase).

    Wichtige Hinweise: Vor dem Update sollten Sie Ihre Projekte archivieren, um einen möglichen Datenverlust zu vermeiden. Aktualisieren Sie ebenfalls beide Komponenten der EVA4mobile-App auf die neueste, verfügbare Version.

    10/08/2020
    EVA4ALL V4.6
    Download-Link

    • Allgemeine Fehlerbehebungen
    • Zahlreiche Verbesserungen und Optimierungen
    • Felder, die Daten von mehr als einem Sensor (Multisensor) enthalten, werden nun optimal unterstützt und angezeigt
    • Bei Multisensorfeldern öffnet sich jetzt für jeden Sensor ein Spurkurvenfenster
    • EMI-Daten (Metalldetektor-Daten) werden in der Farbkarte durch Graustufen dargestellt
    • Der Import und Export von Bohrlochplänen wurden verbessert
    • Geo.admin.ch - Karten (Schweiz) und Kosmosnimiki (Russland) werden nun unterstützt
    • Beim Laden von Shapefile - Hintergrundkarten kann das entsprechende Koordinatensystem der Karte angegeben werden
    • Der Import und Export von Objektlisten wurden verbessert. Beim Export ist die Spaltenanordnung wie im Objektlisten - Fenster möglich
    • Das Lesen und Schreiben von Projektdaten wurden beschleunigt

    28/05/2020
    EVA4ALL V4.5
    Download-Link

    • Allgemeine Fehlerbehebungen
    • Zahlreiche Verbesserungen und Optimierungen
    • Mehrere Bohrlöcher können jetzt gemeinsam verschoben werden
    • Bei Bohrlochfeldern mit unregelmäßigen Feldumrandungen entstehen nun beim Hinzufügen von Bohrlochmustern keine Lücken mehr in der Nummerierung
    • Nach dem Zusammenfügen zweier Objekte aus Metalldetektor- und Magnetometerdaten wird das neu entstandene Objekt an der korrekten Position dargestellt
    • Der Medienimport wurde in Verbindung mit dem e4x-Dateiformat verbessert
    • Der Export von Feldern als Bohrlochplan wurde vereinfacht
    • Der Export der Objektliste wurde optimiert
    • Bei lang andauernden Prozessen, wie z.B. Ladevorgängen, wird jetzt ein Fortschrittsbalken angezeigt und Prozesse werden parallelisiert
    • Bei Schrägbohrungen werden nun der Bohrlochwinkel und die Länge des Bohrlochs durch eine Linie dargestellt
    • Die deutsche Bedienungsanleitung wurde integriert und kann aus der Anwendung heraus geöffnet werden

    17/03/2020
    EVA4ALL V4.4
    Download-Link

    • Allgemeine Fehlerbehebungen
    • Zahlreiche Verbesserungen und Optimierungen (Bedienoberfläche und Stabilität)
    • Im Projektexplorer und im Ebenenmanager wird der Zusammenhang zwischen markierten Feldern und Messwertebenen nun farblich eindeutig gekennzeichnet
    • Die Objektliste und die Diagramme mit den Spur- und Bohrlochkurven verfügen jetzt über eigene Symbolleisten und können zur Bearbeitung auch auf einen zweiten Monitor verschoben werden
    • Die direkte Eingabe einer Skalierung in den Symbolleisten der Spur- und Bohrlochkurvendiagrammen ist nun möglich
    • Die Breite der Spur- und Bohrlochkurven kann geändert werden
    • Fehler beim Exportieren in das efl-Dateiformat (EVA2000 2 Format) wurde behoben
    • Ein neues Bohrloch kann jetzt mit nur einem Mausklick hinzugefügt werden

    17/02/2020
    EVA4ALL V4.3
    Download-Link

    • Allgemeine Fehlerbehebungen
    • Zahlreiche Verbesserungen und Optimierungen (Bedienoberfläche, Geschwindigkeit und Inhalte)
    • Projekte werden nun einer e4x-Datei verpackt, bisher wurden diese in Verzeichnissen abgelegt
    • Vereinfachter Datenaustausch mit EVA4mobile über das einheitliche e4x-Datenformat

    Wichtige Hinweise: Vor dem Update sollten Sie Ihre Projekte archivieren (am besten auch im EVA2000 2 Format). Um einen reibungslosen Datenaustausch sicherzustellen, aktualisieren Sie ebenfalls beide Komponenten der EVA4mobile-App.

    11/10/2019
    EVA4ALL V4.2
    Download-Link

    • Allgemeine Fehlerbehebungen
    • Zahlreiche Verbesserungen hinsichtlich Stabilität, Performance und Funktionalität: So können beispielsweise Felder und Messwertebenen nun unabhängig voneinander ausgewählt werden
    • Erweiterung der deutschen Sprachversion

    09/09/2019
    EVA4ALL V4.1
    Download-Link

    • Allgemeine Fehlerbehebungen
    • Umfangreiche Stabilitätsverbesserungen
    • Weitergehende Optimierungen in der Benutzerführung
  • EVA4mobile und ADAM4server

    Hinweis: EVA4mobile besteht aus den zwei Komponenten EVA4mobile und ADAM4server.

     

    Software Beschreibung

    21/06/2021
    EVA4mobile V1.7.0
    Download-Link

    ADAM4server V1.7.0
    Download-Link

    • Zahlreiche Verbesserungen und Optimierungen.
    • Die Datenaufnahme mit einem Metalldetektor in Bohrlöchern erfolgt jetzt mit einer 360-Grad-Erfassung in 4 verschiedenen Winkeln. Zur Kontrolle werden entsprechende Ansichten auf dem Display angezeigt.
    • Metalldetektordaten von Bohrlochlöchern können in den Formaten *.e4x (EVA4ALL) und *.efl (EVA2000) importiert und exportiert werden.
    • Georeferenzierte Bohrlöcher können jetzt mit Hilfe des integrierten Navigationskompasses gefunden werden.
    • An simulierten und echten Trägersystemen können simulierte Geräte wie GNSS, Metalldetektor, Magnetometer und Kompass hinzugefügt und gelöscht werden.
    • Leistungsverbesserung bei der Auswahl von Oberflächenspuren.
    • Verbesserungen bei der Bedienung von EVA4mobile über eine an das Android-Gerät angeschlossene Tastatur.

    Wichtige Hinweise: Vor dem Update sollten Sie Ihre Projekte speichern, um einen möglichen Datenverlust zu vermeiden. Aktualisieren Sie bitte beide Komponenten der EVA4mobile-App (EVA4mobile und Adam4server) sowie die PC-Anwendung EVA4ALL auf die neueste, verfügbare Version.

    07/05/2021
    EVA4mobile V1.6.2
    Download-Link

    ADAM4server V1.6.2
    Download-Link

    • Zahlreiche Verbesserungen und Optimierungen.
    • Beim Exportieren von Projekten und Feldern im EVA2000-Format oder in anderen Dateiformaten von Fremdanbietern werden jetzt Dateien (*.efl, *.epr, etc.) generiert, die für die weitere Bearbeitung nicht mehr entpackt werden müssen.
    • In die Feldansicht für Oberflächenfelder ist jetzt ein Button zur automatischen Berechnung von Objekten aus Magnetometer- und Metalldetektordaten integriert. Die berechneten Objekte werden auf der Karte angezeigt.
    • Tippen auf die berechneten Objekte öffnet ein Fenster mit Informationen zum Objekt. Hier wird auch der für die Datenaufnahme verwendete Sensortyp angegeben. Es ist somit direkt ersichtlich, ob die Objekte mit einem Magnetometer oder mit einem Metalldetektor aufgenommen wurden.
    • Am simulierten Trägersystem können jetzt simulierte Geräte wie GNSS, Metalldetektor und Magnetometer hinzugefügt und gelöscht werden.
    • Verbesserte Darstellung der Feldkonturen auf der Objektkarte.
    • EVA4mobile kann jetzt auch mit einer Tastatur bedient werden, die über Kabel oder Bluetooth® mit dem Android-Gerät verbunden ist.

    Wichtige Hinweise: Vor dem Update sollten Sie Ihre Projekte speichern, um einen möglichen Datenverlust zu vermeiden. Aktualisieren Sie bitte beide Komponenten der EVA4mobile-App (EVA4mobile und Adam4server) sowie die PC-Anwendung EVA4ALL auf die neueste, verfügbare Version.

    01/03/2021
    EVA4mobile V1.5.0
    Download-Link

    ADAM4server V1.5.0
    Download-Link

    • Zahlreiche Verbesserungen und Optimierungen.
    • In der Messdatenansicht von Oberflächenfeldern sind die Spuren nun nebeneinander angeordnet. Mit den Pfeil-Button (links / rechts) kann in der Messdatenansicht vor und zurück navigiert werden.
    • Auf Android-Geräten mit einer kleinen Bildschirmdiagonale werden in der Messdatenansicht bis zu 3 Spuren nebeneinander angezeigt. Auf Tablets können im Querformat bis zu 6 Spuren nebeneinander angezeigt werden.
    • Leistungsverbesserungen bei der Auswahl und Anzeige von aufgenommenen Spuren mit sehr großen Datenmengen.
    • Beim Anlegen von Bohrlochfeldern erfolgt jetzt eine optimierte Berechnung des Feldrasters (Zeilen und Spalten), wenn Anpassungen an der Feldgröße (Breite und Länge) bzw. am Feldraster vorgenommen werden.
    • Beim Starten von EVA4mobile wird automatisch überprüft, ob auf dem Gerät ausreichend Speicherplatz vorhanden ist.
    • Optimierung des Verhaltens von EVA4mobile bei Verbindungsabbrüchen zum Trägersystem während einer Datenaufnahme.
    • Bei der Verwendung von 2 Zentralelektronik-Einheiten in einem Trägersystem können die einzelnen Sonden (z.B. bei mehr als 8 Sonden) jetzt eindeutig benannt werden.
    • Eine Konfiguration von GNSS-Geräten ist jetzt durch das Senden hinterlegter Textdateien direkt aus EVA4mobile via Bluetooth® möglich.

    Wichtige Hinweise: Vor dem Update sollten Sie Ihre Projekte speichern, um einen möglichen Datenverlust zu vermeiden. Aktualisieren Sie bitte beide Komponenten der EVA4mobile-App (EVA4mobile und Adam4server) sowie die PC-Anwendung EVA4ALL auf die neueste, verfügbare Version.

    21/10/2020
    EVA4mobile V1.4.0
    Download-Link

    ADAM4server V1.4.0
    Download-Link

    • Zahlreiche Verbesserungen und Optimierungen
    • Beim Import von EVA2000-Projekten wird das passende Trägersystem in den importierten Daten erkannt und in EVA4mobile generiert. Dadurch kann jetzt in EVA4mobile eine Farbkarte unter Einbeziehung der EVA2000-Daten angezeigt werden.
    • Die Datenaufnahme mit SEPOS in Bohrlöchern wurde optimiert. Während einer Datenaufnahme wird die Anzahl der erkannten SEPOS-Marken angezeigt und die Tiefenanzeige wird entsprechend aktualisiert. Die mehrfache Erkennung einer SEPOS-Marke wird vermieden.
    • Die Archivierung von Projekten wurde verbessert. Im Fall, dass Projekte länger als 7 Tage nicht bearbeitet werden, erscheint eine Abfrage, ob diese Projekte für die Archivierung vorgemerkt werden sollen. Beim nächsten Ladevorgang des eingeschalteten und nicht aktiv verwendeten Android-Geräts werden diese Projekte dann automatisch archiviert. So wird eine allgemeine Leistungsverbesserung von EVA4mobile erzielt.
    • Die Benennung der Trägersystem-Sonden und Sondenspuren in EVA4mobile wurde an die Benennung in EVA2000 und EVA4ALL angepasst.
    • Bei der Aufnahme von Oberflächenfeldern wird die erste Pfadlinie so positioniert, dass die linke Sonde des Trägersystems auf der linken Feldkontur entlang geführt wird.
    • In der Bohrloch-Kurvenansicht werden jetzt anstelle von den bisher gewohnten, farbigen, überlappenden Linien zwei Bohrlochkurven nebeneinander dargestellt.
    • In der Bohrloch-Kurvenansicht kann nun per Pfeil-Button (links/rechts) zwischen den aufgenommenen Bohrlöchern gewechselt werden.

    10/08/2020
    EVA4mobile V1.3.0
    Download-Link

    ADAM4server V1.3.0
    Download-Link

    • Zahlreiche Verbesserungen und Optimierungen
    • Manuell eingegebene GNSS-Positionen einzelner Bohrlöcher können nun zurückgesetzt werden
    • Luftbilder und Straßenkarten als Hintergrund sind jetzt auch in der Objekt-Kartenansicht verfügbar
    • Bei Aufnahmen von Oberflächenfeldern ohne GNSS bzw. mit SEPOS wird nach Abschluss der Spur die durchschnittliche Anzahl der Messdatenpunkte pro Sonde angezeigt
    • Beim Import aus EVA2000 werden Bohrlochmessdaten nun aus efl - Dateien übernommen
    • Die Einstellung der Spurüberlappung ist jetzt auch bei Feldern ohne GNSS bzw. mit SEPOS möglich
    • Als erste Vorabversion steht die Funktion Import und Anzeige von DXF- und Shapefile - Kartenmaterial inklusive der Auswahlmöglichkeit des passenden Koordinatensystems zur Verfügung
    • Die Erkennung der Spalten und Zeilen von Bohrlochplänen nach einer manuellen Felderweiterung und bei importierten Feldern (e4x- oder bma - Dateien) wurde verbessert
    • Verbesserungen an der Leistung in der Bohrlochplan-Übersicht und der Bohrloch-Oszilloskop-Ansicht im Zusammenhang mit der Ausblendung oberflächennaher Signale
    • Die Längenberechnung von Oberflächenspuren bei schlechtem GNSS Signal wurde verbessert
    • Die Glättung von Kompassdaten wurde verbessert
    • Die Funktion Bohrlochnummerierung wurde verbessert
    • Verbesserungen bei der Objektumbenennung und Objektsortierung
    • Verbesserungen bei der Berechnung der Feldabdeckung für komplexere Oberflächenfelder
    • Das Herunterladen einer Hintergrundkarte für die hochauflösende Feldansicht wurde optimiert
    • Der Fortschritt von Löschvorgängen beim Löschen von Projekten und Feldern wird nun visuell dargestellt
    • Die Größe der Datenlücke kann jetzt für Metalldetektoren und Magnetometer getrennt eingegeben werden
    • Die Bedienungsanleitung wurde integriert und kann aus der Anwendung heraus geöffnet werden

    Wichtiger Hinweis: Vor dem Update sollten Sie Ihre Projekte speichern, um einen möglichen Datenverlust zu vermeiden.

    27/04/2020
    EVA4mobile V1.2.7
    Download-Link

    ADAM4server V1.2.7
    Download-Link

    • Zahlreiche Verbesserungen und Optimierung der Stabilität
    • Bohrlöcher und Spuren können jetzt bei der Datenaufnahme umbenannt werden
    • Bei der Erstellung von Bohrlochfeldern kann eine beliebige Bohrloch-Startnummer für die automatische Nummerierung der generierten Bohrlöcher angegeben werden
    • Die Bohrloch-Farbcodierung in der Bohrlochübersicht berücksichtigt nun auch die Stellung des Schiebers für die Ausblendung oberflächennaher Signale
    • Die Erkennung von SEPOS-Marken wurde optimiert
    • Bei einer SEPOS-Bohrlochdatenaufnahme erfolgt nun ein akustisches Signal beim Erreichen des Sondenrohrendes
    • Objekte können manuell hinzugefügt werden, ohne dass ein Projektnullpunkt gesetzt sein muss
    • Manuell platzierte Bohrlöcher und Bohrlochreihen können jetzt mit einer Rückgängig-Funktion rückgängig gemacht werden
    • Die Kartendaten werden jetzt über den integrierten VALLON Account bezogen, demnach ist es nicht mehr notwendig einen Mapbox-Token einzugeben

    Wichtiger Hinweis: Vor dem Update sollten Sie Ihre Projekte speichern, um einen möglichen Datenverlust zu vermeiden.

    25/03/2020
    EVA4mobile V1.2.6
    Download-Link

    ADAM4server V1.2.6
    Download-Link

    • Allgemeine Fehlerbehebungen.
    • Zahlreiche Verbesserungen und Optimierungen (Stabilität und Bedienoberfläche)
    • Die Sprache der EVA4mobile App kann jetzt unabhängig von der Spracheinstellung des Android-Betriebssystems eingestellt werden.
    • Die Unterstützung für unterschiedliche GNSS-Systeme wurde erweitert.
    • Die Stabilität bei der Datenaufnahme wurde verbessert.
    • Ein Fortschrittsbalken zeigt nun den Exportstatus von Feldern und Projekten an.
    • Verschiedene Spurerkennungsfehler beim Dateiexport wurden behoben.
    • Der Datenexport auf externe USB-Speicher wurde verbessert.
    • Eine neue Option zur Datenwiederherstellung wurde hinzugefügt.

    Wichtiger Hinweis: Vor dem Update sollten Sie Ihre Projekte speichern, um einen möglichen Datenverlust zu vermeiden.

    17/02/2020
    EVA4mobile V1.2.2
    Download-Link

    ADAM4server V1.2.2
    Download-Link

    • Allgemeine Fehlerbehebungen
    • Zahlreiche Verbesserungen und Optimierungen (Bedienoberfläche, Stabilität, Geschwindigkeit und Inhalte)
    • Vereinfachter Datenaustausch mit EVA4ALL über das einheitliche e4x-Datenformat

    Wichtige Hinweise: Vor dem Update sollten Sie Ihre Projekte archivieren. Empfohlen wird die Archivierung auch für Projekte im EVA2000 2 Format. Um einen reibungslosen Datenaustausch sicherzustellen, aktualisieren Sie darüber hinaus bitte beide Komponenten der EVA4mobile-App (EVA4mobile und Adam4server) sowie die PC-Anwendung EVA4ALL.

    02/10/2019
    EVA4mobile V1.1.5
    Download-Link

    • Fehlerbehebung beim Export von EVA2000-Dateien (epr und efl Datenformat)

    Wichtiger Hinweis: Vor dem Update sollten Sie Ihre Projekte speichern, um einen möglichen Datenverlust zu vermeiden.

    27/08/2019
    EVA4mobile V1.1.4
    Download-Link

    ADAM4server V1.1.4
    Download-Link

    Wichtiger Hinweis: Vor dem Update sollten Sie Ihre Projekte speichern, um einen möglichen Datenverlust zu vermeiden.

  • EVA 2000

    EVA 2000 Beschreibung

    30/07/2020
    EVA 2000 V2.48 Rev. 4
    Download-Link

     

    EVA 2000 V2.48 Rev. 6
    Download-Link

    Für EVA4ALL-Dongle